Notfallmanagement - Notfall, Krise, Trauma - Was tun, wenn der Fall der Fälle eintritt? (03.08.2022)

Psychisch belastende Extremsituationen professionell meistern

Führungskräfte sind immer wieder mit unterschiedlichen Formen psychisch belastender Situationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konfrontiert. Ob es ein schwerbelastendes Ereignis im Arbeitsumfeld, ein Todesfall im Unternehmen/in der Familie oder z.B. Zeuge eines tragischen Unglücks ist, sehr oft hat das Folgen auf den Arbeitsprozess und die Arbeitssicherheit.

Auch wenn Unternehmensleitungen und Fachkräfte für Arbeitssicherheit immer hoffen, dass diese Situationen nie eintreten mögen, spricht die Erfahrung eine andere Sprache. Sind die Big-Player sehr gut vorbereitet, hat der Mittelstand hier eine große offene Flanke.

Die Folgen von psychisch belastenden Situationen bis hin zu Extremsituationen können im Fall der Fälle bei betroffenen Mitarbeitenden zu psychischen Schäden, Substanzgebrauch, langen Fehlzeiten und zu Kündigungen führen.

Die gewaltigen Kosten durch Fehlzeiten nach psychisch belastenden Situationen gelten für Unternehmen heute schon als eine der größten Herausforderungen im Unternehmen und bedürfen im Sinne der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers präventiver Maßnahmen.

Im Webinar wird anhand von realen (anonymisierten) Situationen aufgezeigt, was geschehen kann wenn Unternehmen nicht vorbereitet sind, und welche Lösungen es in dieser Situation geben könnte.

Parallel gibt es einen Einblick in Unternehmen und deren präventive Lösungen, von denen alle Führungskräfte lernen und ihr Wissen ergänzen können.

Folgende Themen stehen auf der Agenda:

  • Was ist ein Notfall?
  • Wer kann betroffen sein?
  • Vielfältige Reaktionen Betroffener nach Eintritt des Notfalls
  • Was hilft im Notfall, in der Krise und bei Traumatisierung
    • Diagnosen – Ansprechpartner – Betreuung
  • Notfallmanagement-Lösungen
    • Interne und externe Krisenkommunikation
    • Kollegiale Unterstützung
  • Fehlzeiten nach schwer belastenden Ereignissen und deren Kosten
  • BEM + Hilfen für Betroffene
  • Gefährdungsbeurteilung nach Notfall
  • Rückkehr ins Unternehmen
  • Fazit

Garantie: Hoher Praxisbezug mit ausgewogener Theorie

Ulrich Welzel, Notfallseelsorger, Sanitäter, Hospizbegleiter, Inhaber von Trauma am Arbeitsplatz, betreut Unternehmen beim Aufbau des betrieblichen Notfallmanagements, bei der Intervention und Nachsorge von Mitarbeitern nach extrembelastenen Ereignissen.

www.trauma-am-arbeitsplatz.de

DFK-Mitglied: 40,00 € inkl. MwSt.*
DFK-Nichtmitglied: 75,00 € inkl. MwSt.
*auch für Kooperationspartner

Online
03.08.2022
09:00 bis 10:30 Uhr
Shopping Cart
Scroll to Top